Blog

Bringen Sie Ihr Auto zur Inspektion? Und Ihre Software?

Als Eigentümer und Nutzer möchte man sicherstellen, dass sich sein Auto stets in gutem Zustand befindet. Zum einen muss die Verkehrstüchtigkeit gegeben sein, so legt man ganz selbstverständlich Wert auf stets funktionstüchtige Bremsen und Scheibenwischer. Zum anderen möchte man seine Investition schützen und beispielsweise durch den Ölwechsel einem möglichen Motorschaden vorbeugen.

Ähnlich sollte man es mit seiner – meist geschäftskritischen – Unternehmenssoftware halten.
weiterlesen

Von Säften, Attrappen und Eclipse RCP

Wer schon mal einen Rich Client als Präsentationsschicht einer Enterprise Java Anwendung gebaut hat, kennt es: Um die Remoting-Technologie zu verstecken, baut man Business Delegates. Damit diese nicht unübersichtlich werden, lässt man sie die gleichen Geschäftsschnittstellen implementieren wie die Serverkomponenten. Da bietet es sich an, über den Einsatz eines clientseitigen Dependency Injection Frameworks nachzudenken, das die Injektion der Business Delegates in die Client-Komponenten übernehmen kann. Google Guice ist ein sehr populäres und einfach zu bedienendes Framework, welches diese Aufgabe übernehmen kann. Dazu muss man lediglich konfigurieren, welche Implementierung Guice bei Bedarf eines Interfaces injizieren muss.
weiterlesen

XP Days Germany 2010: Tolle Tage in Hamburg

Nicht nur die Karnevalisten haben ihre drei tollen Tage, sondern auch die agile Community. Deren Karneval heißt „XP Days Germany“ und fand in diesem Jahr turnusmäßig in Hamburg statt. Die Veranstalter hatten die altehrwürdigen Räume der Handwerkskammer als Veranstaltungsort auserkoren – ein passender Rahmen, ging es doch unter dem Motto „All about Agile“ auch um die handwerklichen Aspekte der Softwareentwicklung. 
weiterlesen

Architekturmanagement – massives Einsparungspotenzial?

Heute war wieder einer der Tage, an denen ich mich frage, wie ein „Experte“ in einem Fachartikel dem Leser auf Basis eines abstrakten Vorgehensmodells bzw. Managementansatzes ein unglaublich hohes Kosteneinsparungspotenzial seiner IT-Kosten bzw. IT-Investitionen in Aussicht stellen kann, ohne den Beweis für diese Behauptung zu führen bzw. überhaupt führen können.
weiterlesen

Server-Side JavaScript mit Google V8

In den letzten Jahren hat sich der Webbrowser zur wichtigsten Anwendung auf dem Desktop-Rechner und im Smartphone entwickelt. Er ist in die Domäne ausgewachsener Applikationen wie Mail-Clients und Office-Suiten vorgestoßen und hat scheinbar allgegenwärtige Programme wie Microsoft Outlook und Word teilweise bereits verdrängt. Anwendungslogik wandert zunehmend vom Server zum Client, vom Backend in den Webbrowser.

Ein Request-Response-basierter Ansatz könnte echten interaktiven Seiten weichen, die vom Server lediglich Daten empfangen und die Logik im Client implementieren.
weiterlesen