Blog

Alle Beiträge in der Kategorie 'Vorträge'

Träume verwirklichen – vom Sinn zur Tat

Vom 18. bis 19. August findet in Hamburg die Konferenz für eine bessere Welt statt. Der Traum, eine bessere Zukunft für uns und unsere Nachfahren zu ermöglichen, soll hier besprochen und in Angriff genommen werden. In der Realität gestaltet sich die Umsetzung solcher Ideen aber alles andere als leicht. Ich wurde von der Organisatorin Ilona Koglin gebeten, Liberating Structures vorzustellen und damit bei der Verwirklichung von Träumen zu unterstützen.
weiterlesen

JVM-Con-Logo

Unser Kotlin-Workshop auf der JVM-Con 2018

Zeit und Ort des Workshops: JVM-Con in Köln, 28.11.2018, 9:00 bis 13:00 Uhr. Siehe auch: Eintrag im Konferenz-Programm

Kotlin – die neue beste Programmiersprache für die Java Virtual Machine (JVM). Wirklich?

Versprechungen macht die Programmiersprache aus dem Hause JetBrains viele. Es ist die Rede von einer nahezu perfekten Interoperabilität mit Java, signifikant weniger Boilerplate-Code und besserer Skalierbarkeit, um nur einige der Vorteile zu nennen.

Hält Kotlin, was es verspricht?
weiterlesen

Continuous Security @ EnterJS

EnterJS: Security at the next level

Ich hatte auch dieses Jahr wieder das Vergnügen, als Vortragender auf der enterJS sprechen zu dürfen. Mein Talk „Continuous Security auf dem nächsten Level“ (Slides sind online abrufbar) traf den richtigen Nerv, um das Thema Sicherheit von verschieden Ebenen zu beleuchten und ihm so mehr Raum einzuräumen. Dabei gehe ich nicht nur auf methodische Maßnahmen ein, sondern zeige auch technische Hilfsmittel, die an verschiedenen Punkten des Softwareentwicklungsprozesses ansetzen.
Pete Cheslock hat es wunderbar in einem Tweet zusammengefasst:

Es nutzt relativ wenig, Sicherheit erst bei Inbetriebnahme mit Penetrationstests zu adressieren. Vielmehr muss ganzheitlich vorgegangen werden. indem das Thema analog zu DevOps an verschiedenen Stellen berücksichtigt wird. Dabei können einerseits Tools zum CodeScanning wie Sonar oder auch OWASP-Tools wie Zed Attack Proxy (ZAP) genauso helfen, wie andererseits, dass das Scrum-Team schon beim Planning die Sicherheit mit berücksichtigt.

Das Feedback zu meinem Talk und die anschließenden Gespräche zu dem Thema waren sehr positiv und bestärken mich darin, dass dem Thema im agilen Softwareentwicklungszyklus mehr Raum gegeben werden muss.