Blog

Alle Beiträge in der Kategorie 'Smart Data'

Brandbrief: IoT muss immer agil (IoT-Blogserie, Episode 6)

In Episode 5 war zu lesen, warum es im Kontext von IoT nicht ausreicht, den Markt einfach nur mit irgendwelchen smarten Neuerungen zu überfluten. Stattdessen sollten wir uns darauf konzentrieren, Innovationen zu erschaffen, die einen gesellschaftlichen Mehrwert stiften. Dieser Anspruch verlangt von etablierten Unternehmen eine Horizonterweiterung, weil die dafür benötigten Geschäftsmodelle umgekrempelt werden müssen und vielmehr darauf abzielen, in partnerschaftlichen Ecosystemen zu denken.

Ein konkretes Ereignis veranlasst mich, heute etwas zum Vorgehen in IoT-Projekten zu schreiben. Kürzlich diskutierte ich mit Dirk Slama über die ignite Enterprise IoT-Methodik, die er und ein paar andere kluge Köpfe gerade entwickeln. Auch wenn wir uns beide mögen, hindert uns das selten, inhaltliche Meinungsverschiedenheiten hitzig zu diskutieren.
weiterlesen

Die Sache mit dem Horizont (IoT-Blogserie, Episode 5)

In Episode 4 war zu lesen, dass im Marktsegment des Endkunden-IoT die eigentliche Revolution geschieht (im Gegensatz zum Firmen-IoT). Das ist so, weil die Netze an verbundenen Geräten und Diensten im Endkunden-Segment eine vielfach größere Dimension haben und weil hier das Volk über den Mehrwert entscheidet. Eine große Chance für clevere Startups, die mit schnieken Ideen die Großen zwiebeln – schneller, als diese „Blaubeerpfannkuchen“ sagen können.
weiterlesen

Startup! Startup! Die kräftigen Kleinen (IoT-Blogserie, Episode 4)

In Episode 3 war zu lesen, inwiefern die neuen Möglichkeiten der digitalen Produktion in Kombination mit dem Megatrend der Individualisierung uns zunehmend unabhängig von Produkten machen und sich dadurch die Machtverhältnisse im Produktionssektor verschieben. Flexibilisierung in der industriellen Fertigung wird zur Kernfähigkeit und begünstigt digitale Produktion mit multifunktionalen Werkzeugen, was die Zulieferketten dramatisch verändern kann.
weiterlesen

Supply Changes: Bitte nur ein Ding! (IoT-Blogserie, Episode 3)

In Episode 2 war zu lesen, warum einige Firmen aus dem produzierenden Gewerbe sich warm anziehen sollten. Der zunehmende Do-It-Yourself-Trend paart sich mit Crowdsourcing und Crowdfunding und gestattet uns, dass wir mit der Intelligenz und dem Kapitel vieler Menschen diejenigen Dinge, die wir wirklich wollen, zunehmend selbst anfertigen können.
weiterlesen

Mach’s dir selbst: Produzenten in Gefahr (IoT-Blogserie, Episode 2)

In Episode 1 war zu lesen, warum die Informationsindustrie eigentlich unbedeutend ist, zumindest wenn man sich die Wertschöpfung beispielsweise des produzierenden Gewerbes im Vergleich dazu anschaut. Die Welt der Dinge ist vielfach größer als die der Digitalwirtschaft. Und in dieser Welt des Eigentlichen finden gerade ganz erstaunliche Entwicklungen statt.

Ein Beispiel: Als leidenschaftlicher Aviator interessiere ich mich brennend für Flugzeuge. Alle in meiner Umgebung wissen das, und so spielte mir mal ein Arbeitskollege ein Open Source Projekt namens Makerplane zu.
weiterlesen