Blog

Alle Beiträge in der Kategorie 'BPM / Prozessautomatisierung'

DMN mit FitNesse in IntelliJ testen

Mit der Decision Model and Notation — kurz DMN — gibt es einen hervorragenden Standard, Geschäftsregeln in Form von ausführbaren Entscheidungstabellen oder Entscheidungsbäumen zu modellieren. Camunda beispielsweise bietet dazu einen kostenlosen und intuitiv bedienbaren Modeler und kann DMN-Tabellen in seiner Engine ausführen. Für UnitTests kann mit einer DmnEngineRule eine schlanke DmnEngine-In-Memory hochgefahren werden, so dass auf der Ebene ohne viel Aufwand getestet werden kann. Gängige Assertions-Frameworks wie AssertJ können für die Überprüfung der Ergebnisse genutzt werden.

Aber das reicht nicht aus. Niemand möchte ernsthaft alle Möglichkeiten, die bei einem Test einer komplexen Entscheidungstabelle getestet werden müssen, in einem JUnit-Test erfassen. Ferner besteht die häufige Anforderung, dass Regeln (auch und besonders) durch den Fachbereich geändert werden können, wobei Tests der Regelwerke erforderlich sind. JUnit ist toll für Entwickler, aber der Fachbereich kann damit nichts anfangen. Und da kommt eine alte Perle ins Spiel: FitNesse.

weiterlesen

CUGHH Meetup 14.9. – Task Assignment mit DMN „on steroids“

Am nächsten Donnerstag, dem 14.9.2017, findet ein weiteres Treffen der von Holisticon organisierten Camunda User Group Hamburg (CUGHH) statt. Wir sind dieses Mal bei Kühne und Nagel zu Gast und hören einen Projekt-Bericht zum Thema Task-Assignment, also der dynamischen Zuweisung von Aufgaben an Anwender-Gruppen im Workflow, mittels DMN (Decision Model and Notation).

weiterlesen

Prozess- und Business-Daten Hand in Hand mit Camunda und JPA

Typischerweise läuft ein automatisierter Geschäftsprozess nicht zum Selbstzweck, sondern erwirtschaftet Daten, die länger relevant sind als die eigentliche Prozessinstanz. Beispiel Buchbestellung: Während der Laufzeit des Bestellprozesses benötigen wir sowohl Informationen aus dem Prozess (Was ist als nächstes zu tun? Wer soll dies tun?) als auch Informationen aus der Domäne (Welcher Kunde hat bestellt? Was ist die zu zahlende Summe? Ist der Artikel auf Lager?) Wir haben es also mit flüchtigen Daten zu tun, die rein prozessablaufbezogen sind und persistenten Daten, die in Drittsystemen (Warenwirtschaft, Rechnungswesen, Reporting, …) verwendet werden sollen.

Es stellt sich daher grundsätzlich die Frage, wo wir diese Daten speichern.
weiterlesen

Camunda Spring Boot jetzt mit (mehr) Herz für Minderheiten

Seit kurzem gibt es die Version 2.1.2 des Camunda Spring Boot Starters. Mit der Community Extension lässt sich Camunda BPM mit wenig Aufwand in eine Spring-Boot-Applikation einbetten. Mehr Informationen zu Camunda Spring Boot gibt es auf der GitHub-Seite oder hier im Blog.

Neu in der aktuellen Version ist ein erweiterter Gradle-Support. Damit können jetzt Nutzer der Camunda-Enterprise-Edition ihre Spring-Boot-Applikationen jetzt auch einfach mit Gradle bauen und trotzdem in den Genuss der Enterprise Webapps kommen.

weiterlesen