Blog

Alle Beiträge von Holisticon AG

Wir ziehen um!

Nach knapp 6 Jahren ist uns unser Büro in der Griegstraße zu klein geworden. Was wir damals als recht groß empfanden, platzt jetzt regelmäßig aus allen Nähten. Daher haben wir auf demselben Gelände wie jetzt neue Flächen angemietet. Deutlich größer, flexibler, schöner. Und wir werden hoffentlich einige Jahre genug Platz für unser Wachstum haben.

Der Umzug steht uns direkt bevor, er wird am Montag, 18.3., sein. An diesem Tag kann man uns nicht im Büro erreichen. Ab Dienstag ist die neue Adresse dann

Jürgen-Töpfer-Straße 44
22763 Hamburg


weiterlesen

Shootout 2015: Software-Architektur – über den Tellerrand geschaut

Showdown und Spökenkiekerei

Hamburg. 24. September. 14:00 Uhr. Fünf Global Player – IBM, Microsoft, Oracle, SAP und T-Systems – haben jeweils einen schlagkräftigen schlagfertigen Strategen zur Cap San Diego gesandt, um dort kontrovers und lebendig über die Software-Architektur der Zukunft zu diskutieren.

Nach einer Begrüßung wird ein Impulsvortrag zweier Kollegen von Holisticon, Jan Weinschenker und Sven Bunge, einen Blick in die Zukunft der Software-Architektur wagen.

Im Anschluss begeben sich die Kombattanten auf die Bühne und geben kurze Statements zu verschiedenen Fragen rund um das Thema „Software-Architektur – über den Tellerrand geschaut“:

  • Welche ökologischen Auswirkungen ergeben sich zukünftig durch Cloud-Architekturen?
  • Wird die Trennung von Betrieb und Entwicklung weiterhin Bestand haben?
  • Wie verändern sich Release-Zyklen?

Unter Moderation von Dr. Johannes Mainusch werden diese und weitere Themen aufgegriffen und – sehr gern lebhaft – diskutiert. Abschließend bietet eine Zusammenkunft die Gelegenheit zu vertiefenden Gesprächen und  Fragen.

Sie möchten dabei sein? Senden Sie uns gern eine Mail. Oder rufen Sie uns an: 040-60944300 – wir freuen uns über Ihr Interesse!

Medienpartner für das Event ist das OBJEKTspektrum von SIGS DATACOM.

SEACON 2015: der Countdown läuft!

Am Donnerstag und Freitag findet wieder die SEACON in Hamburg statt.

Unser Mitarbeiter Daniel Wegener wird morgen einen Vortrag über Reactive Systems halten. Er wird nicht nur klären, was Reactive eigentlich bedeutet, sondern sich auch gekonnt durch den Dschungel an vielversprechend klingenden reaktiven Eigenschaften hangeln und ergründen, in welche Richtung die Reactiveness uns bringt und welche Kompromisse wir auf dem Weg dorthin möglicherweise eingehen müssen.

Ebenfalls am Donnerstag wird Jan Weinschenker in der sportlichsten Kategorie antreten: dem Pecha Kucha. Passend zu seinem Thema „Kein Lippenbekenntnis – Erfolgreiche Anwendungsarchitekturen nach dem KISS-Prinzip“ wird er in knackigen 20 x 20 Sekunden die Kunst beschreiben, wartbare, zukunftssichere, schlanke Softwarearchitektur zu erzeugen.

Am Freitag Vormittag erwartet die SEACON-Besucher ein spannender Praxisbericht: Unser Mitarbeiter Jan Gentsch wird zusammen mit Ansgar Bunte von Kühne & Nagel von einem herausfordernden Projekt erzählen: Seit 2014 entwickelt das Unternehmen ein neues Transport Management System. Verteilt über die Standorte Hamburg, Tallinn und Lyon arbeiten mehrere Teams – und meistern den Umgang mit der agilen Vorgehensweise und allen Problemen, die sich aus der Internationalität und der Verteilung ergeben.

Und last, but not least präsentieren wir auf der SEACON stolz „The Case Management Case“ – eine Realsatire in wahrscheinlich fünf Akten! Unsere Mitarbeiter bringen das Thema ACM in höchst unterhaltsamer Manier und bester Theatertradition auf die Bretter, die die Welt bedeuten.

Wir freuen uns über zahlreiche Besucher bei allen Darbietungen – und natürlich auch an unserem Stand!

Mal was in eigener Sache … wir stellen übrigens auch ein!

Heute einmal ein Thema, das uns selbst unter den Nägeln brennt. So sehr, dass wir kürzlich sogar darüber konferiert haben.

Holisticon sucht nämlich Mitarbeiter! Viele von euch haben uns ja schon vor Ort besucht, kennen uns, finden uns toll…. das freut uns natürlich, gar keine Frage! Aber um ehrlich zu sein, wundern wir uns ein wenig, dass dann so selten der Wunsch geäußert wird, bei uns mitzumachen. Wirken wir etwa abschreckend? Sind wir gar so gut, dass Ihr glaubt, an der Spitze müsse es einsam sein? Das sollte eigentlich nicht so sein…
weiterlesen

Titelstory: Erfolgreiche Anwendungsarchitekturen nach dem KISS-Prinzip

JavaSPEKTRUM Ausgabe 1/2015

JavaSPEKTRUM Ausgabe 1/2015

Mit dem Artikel „Erfolgreiche Anwendungsarchitekturen nach dem KISS-Prinzip“ von Jan Weinschenker ist Holisticon auf dem Titelblatt der aktuellen Ausgabe des JavaSPEKTRUMS 1/2015 vertreten:

Was meinen wir, wenn wir im Zusammenhang mit Software-Architektur von KISS sprechen (u.a. „Keep it smart and simple“)? Jedes Projekt, jeder in der Branche tätige Mensch behauptet gern von sich, nach diesem Prinzip zu arbeiten. Ob diese Behauptung tatsächlich der Wahrheit entspricht, ist oft eine Frage des Selbstbildes und der individuellen Interpretation von KISS.

Im Architektur-Kontext bedeutet KISS, dass wir uns konsequent für die einfachste Lösung entscheiden. Das ist diejenige mit dem geringsten Erklärungsaufwand innerhalb des Projekts. Wie beim Prinzip von Ockhams Rasiermesser sagen wir, dass die einfachste Lösung allen anderen vorzuziehen ist. Ein berühmtes Zitat von Ward Cunningham, einem der Pioniere der Entwurfsmuster, ist die Frage, „What’s the simplest thing that could possibly work?“. Diese Frage soll auch unser Handeln bestimmen.

[…]

Die Zeitschrift kann ab Freitag, 16. Januar online bestellt oder am Kiosk erworben werden.