Blog

Løwen Hamburg - Spielerporträt 2/3

Große Katzen & mutige Herzen – Spielerporträt LØWEN Hamburg 2/3

Nachdem wir vergangene Woche bereits drei überragende Spielerinnen der Tischfußball-Mannschaft LØWEN vorgestellt haben, folgen heute drei weitere großerherzige und talentierte Löwinnen, die uns Holistikönner:innen auch schon ganz gut kennen: „Roman ist der Kicker-Held bei Holisticon. Da macht es Spaß zusammen mit Mechtild die man häufig eher mal überzeugen muss, damit sie mitspielt, Roman etwas zu ärgern. Wenn Mechtild sich über ein Tor oder einen Sieg gegen die kickerverrückten Holistikönner Jungs freut – das nenne ich echte Spielfreude! ;-)“

Wir wünschen dir auch viel Freude beim Lesen der inspirierenden Portäts.

Ecaterina Sarbulescu

Bereits zu Beginn ihrer Tischfussball Karriere war es schwer Ecaterina nicht wahrzunehmen. Bei Turnieren sah man sie oft mit einem T-Shirt auf dem in großen Buchstaben „The New Kate“ stand, um allen klar zu machen, dass sie hier war, um zu gewinnen, und das tat sie auch. Schneller als man Sarbulescu buchstabieren konnte, stieg sie an die Spitze der Weltrangliste auf. Seitdem hat Cati mehr Medaillen geholt, als man zählen kann, sowohl in ihrem Heimatland als auch international. Und 2021 konnte sie zusammen mit Team-Kollegin Linh ihren Titel auf der Leonhart World Series verteidigen und sich nochmal Gold sichern.

Cati ist Torwart aus Leidenschaft und ihr Lieblingstisch ist der französische Tisch Bonzini. Aber dabei kann sie an jedem Tisch „ein bisschen“ (eine Menge) von allem spielen. Aufgrund ihrer herausragenden Defensivfähigkeiten ist Cati Einzelspiel sehr stark. Deshalb sieht man sie oft im Einzel, wenn sie für die Løwen Hamburg spielt (und gewinnt).

Wenn Sarbulescu mal gerade nicht auf der Jagd nach Tischfussballl Medaillen durch die Welt reist, liebt sie neben Kunst, Rate- und Brettspiele. Und wenn man eine gute Geschichte oder den neuesten Klatsch und Tratsch hören möchte, ist man bei Cati an der richtigen Adresse. Sie hat einfach einen Draht zu jedem.

Cati hat einen großartigen Sinn für Humor. Vor allem, weil sie die erste ist, die sich über sich selbst lustig macht. Aber auch weil sie extrem scharfsinnig und aufmerksam ist. Und dabei wahrscheinlich schlauer als jeder von uns. Trotz ihrer vielen Siege und Titel ist sie unglaublich bescheiden und bodenständig. 

Cati über Holisticon

Holisticon ist für mich wie das 10. (wenn auch nicht aktiv spielende) Mitglied unseres Teams, dessen Namen wir als Wappen auf unseren Trikots tragen. Unsere Freunde, die an einen Traum geglaubt haben, als er sich noch für uns alle unerreichbar anfühlte, und die damit gezeigt haben, dass Vertrauen alles möglich machen kann.

Lea Kvistgaard

Lea wohnt in Kopenhagen, Dänemark und ist seit 2009 dänische Nationalspielerin. Sie schaffte es bei internationalen Turnieren auch mit den besten Herren mitzuhalten. Sie machte sich so einen Namen als Weltklasse-Torhüterin. 2015 vervollständigte sie ihre Tischfußball-Karriere mit einem Weltmeistertitel. Anschließend widmete sie sich ihrer Mutterrolle. Dementsprechend machte sie eine lange Pause.

Seit 2019 ist sie wieder aktiv und ihre Bundesliga-Teammitgliederinnen – LØWEN Hamburg – nennen sie liebevoll „die Comeback-Mama“. Mit ihren leidenschaftlichen Torhüter-Skills konnte sie einen großen Einfluss auf den Deutschen Meistertitel unseres LØWEN Teams bewirken und erspielte sich dieses Jahr auch einige Goldmedaillen auf internationalen topbesetzten Turnieren. Nach so einer langen Pause trotzdem noch so eine herausragende Leistung abzuliefern, ist sehr beeindruckend.

Lea zeichnet sich durch ihre analytischen und hohen technischen Fähigkeiten aus. Fokus, Wille und Ehrgeiz beschreiben ihren Sport-Charakter. Abseits vom Tisch ist sie für jeden Lacher zu haben und sie strahlt immer eine positive Energie aus.

Was man auf dem ersten Blick nicht unbedingt sieht: Sie hat während ihrer Studienzeit in ihren Semesterferien Italienisch in Florenz und Rom studiert und schrieb ihre Bachelor-Arbeit an der „Università degli Studi die Palermo“. Entsprechend liebt sie italienisches Essen, besonders aber einen guten Büffelmozzarella!

Als Mutter von drei Kindern, Ehefrau, Spitzensportlerin und Karrierefrau hat sie auch immer ein 6-Pack-Cola im Kühlschrank, falls mal die Nerven blank liegen und sie Energie tanken muss. ;-)

Lea über Holisticon

Ich habe die meiste Zeit meiner Karriere als Unternehmensberaterin damit verbracht, das Wachstum und die Geschäftsentwicklung in kleinen und mittleren Unternehmen zu fördern und die Notwendigkeit zu predigen, die Nutzung von Daten in den Kern des Unternehmens zu verstehen und zu verinnerlichen. Also ein nerdiges, datenliebendes Wachstumsabenteuer eines Unternehmens als Sponsor zu finden, das sogar Kickern liebt, wo tolle bodenständige und supercoole Menschen sind, ist ein himmlisches Match. Danke Holisticon!

Amalie Bremer

Es ist nicht möglich über Tischfußball zu sprechen, ohne Amalie Bremer zu erwähnen. Amalie Bremer ist wohl die beste Tischfußballspielerin, die die Welt je gesehen hat. Sie hat mehrere Weltmeisterschaften im Einzel und im Doppel an allen Tischen gewonnen. Ihre wichtigsten Titel hat sie bei den Weltmeisterschaften im Multitable errungen, wo sie sowohl das Dameneinzel als auch das Damendoppel mit ihrer Partnerin und Løwin-Kollegin Amalie Wolff gewonnen hat.

Neben ihren Einzeltiteln hat sie auch die dänische Nationalmannschaft zu mehreren Weltmeistertiteln geführt. Im Damen Tischfußball gibt es keine gefürchtetere Gegnerin als sie. Sie ist nicht nur extrem talentiert, sondern kämpft mit ihrer unermüdlichen Energie bis zum letzten Ball. Mit ihrer Schusstechnik, dem Jet, den sie an allen Tischen spielt, passt sie sich problemlos von Tisch zu Tisch an, was sie zu einer gefürchteten Gegnerin und einer fantastischen Teamkollegin macht.

Amalie ist eine intelligente, warmherzige und lustige Frau mit einem besonderen Interesse für Sport und Medien. Sie hat immer ein offenes Ohr, einen klugen Gedanken oder einen lustigen Witz parat. Ihr Fokus und ihre positive Energie am Kickertisch macht sie zu einer der besten Teamkolleginnen. Sie bringt dich dazu, härter und klüger zu spielen und nach der Goldmedaille zu streben – ohne den Spaß am Spiel zu verlieren.

Amalie B. über Holisticon

Als Dänin wusste ich vor dem Sponsoring unseres Teams nicht viel über Holisticon. Mit der Zeit lernte ich das Holisticon-Team als einen erstaunlichen Haufen von Menschen kennen, die wirklich ineinander und in ihre Partner investieren. Ich kann ehrlich sagen, dass ich in meinen 15 Jahren im Spitzenfußball noch nie eine so großartige und herzliche Beziehung zwischen einem Sponsor und einem Team erlebt habe. A

ls Kickerspielerin, besonders in Dänemark, wo der Sport noch sehr klein ist, kann es sehr schwer sein, ernsthafte Partner zu finden, die in eine fruchtbare Zusammenarbeit investieren. Aber unsere Teamarbeit mit Holisticon verkörpert genau das. Holisticon ist nicht nur ein zufälliger Name auf unserem Trikot, sondern eine Gruppe von Menschen, die uns wirklich unterstützen und andersherum. Es war großartig das Team auf der Büroparty 2019 persönlich kennenzulernen und etwas zurückgeben zu können für all die großartigen Dinge, die sie für unser Team getan haben. Hoffentlich können wir bald wieder auf einem Event zusammenfinden!

Wow und Vielen Dank, die Damen! Auch wir sind mehr als happy über die fruchtbare Zusammenarbeit und die innige Verbindung. Es ist schön, von den Besten zu lernen.

Das war Teil 2/3 unserer Blogserie der herzerwärmenden Spielerporträts mutiger Kämperinnen. Der dritte Teil folgt bald hier auf diesem Blog.

Holisticon AG — Teile diesen Artikel

Über den Autor

Als Werberin spinne ich - auch im digitalen Netz. Balance zwischen den Welten findet das ursprüngliche Schwarzwaldmädel beim Yoga, auf dem Berg oder am, in und unter Wasser.

Antwort hinterlassen