Blog

Structures

Microservices mit Kotlin, Vert.x und OpenAPI, Teil 1 und 2

Dank neuer Konzepte und Techniken lassen sich mit wenig Boilerplate-Code und in kurzer Zeit schlanke und auch ressourcenschonende Microservices implementieren.

Eine sehr charmante Auswahl an Technologien bieten die JVM-Sprache Kotlin, das Framework Vert.x und die OpenAPI Spezifikation.

Wie man damit schnell und schlank Microservices bauen kann, wird in einem zweiteiligen Artikel bei Heise Developer beschrieben (Link zu Teil 2).

Über den Autor

Jan Weinschenker

Jan beschäftigt sich sich seit knapp sieben Jahren mit dem Design, der Entwicklung und der Verbesserung von verteilten Web- und Unternehmensanwendungen. Die Erstellung solider, qualitativ hochwertiger Software, sowie deren Wartbarkeit liegen ihm dabei besonders am Herzen. Jan Weinschenker ist Organisator des Web-Performance-Meetups Hamburg.

Antwort hinterlassen