Blog

Entscheidungsfindung mit Liberating Structures – die Zustimmungs- und Sicherheitsmatrix

Wir als moderne Manager, die sich als Servant Leader verstehen, stehen vor der Herausforderung, unsere Teams in die Entscheidungsfindung einzubeziehen. Doch wie das zu bewerkstelligen sein soll, ist oftmals die Frage. Denn wie beteiligen wir diejenigen, die von den Entscheidung betroffen sind und uns durch ihr Wissen unterstützen könnten?

Liberating Structures bieten uns die Möglichkeit, Entscheidungsfindung  gemeinsam mit allen Beteiligten durchzuführen. Jeder Teilnehmer hat dabei die gleichen Chancen, etwas beizutragen. Dies führt dazu, dass wirklich alle Stimmen gehört werden und Entscheidungen dabei herauskommen, die durch traditionelle Methoden niemals auf den Tisch kommen würden.

Wenn wir nun eine Herausforderung haben, sollte der erste Schritt sein, ein gemeinsames Verständnis über die Natur des Problems herzustellen. Darauf basierend können dann adäquate Methoden ausgewählt werden, mit denen wir die Herausforderung bewältigen können. Um dies zu erreichen, benutzen wir die Liberating Structure Zustimmungs- und Sicherheitsmatrix (Agreement- & Certainty Matrix).
weiterlesen

Angular – beyond the web

Angular führte in der neuen Version eine Vielzahl wiederverwendbarer Elemente ein. Damit wird wie schon in AngularJS die Möglichkeit geschaffen, dass Dritthersteller Erweiterungen erstellen. So ist auch das Framework selbst in viele kleine Module zerlegt und erlaubt auch den Austausch des Renderers. So gibt es seit Angular 2 auch eine Server-Implementierung die „Angular Universal“ genannt wird. Dennoch bleiben viele Konzepte gleich, nur die jeweilige Entsprechung im Framework heißt anders und setzt in vielen Fällen auf Standard-Elemente aus dem EcmaScript-Standardisierungsprozess auf:

• Wiederverwendbare Komponenten und Module
• Angular 2 nicht beschränkt auf (Web-)Browser
• Migration von AngularJS 1.x möglich

Mit NativeScript — einem Open-Source-Framework zur Entwicklung mobiler Apps mit JavaScript, TypeScript oder Angular — gibt es sogar die Möglichkeit, mobile Apps mit Angular zu erstellen, die keine WebView benötigen. Dabei werden Android und iOS unterstützt. Gegenüber regulären hybriden Ansätzen wie Cordova verwendet NativeScript native UI-Elemente der jeweiligen Plattform, was sich auch in einer besseren Performance und angepasstem Look-and-Feel niederschlägt. Dennoch kann Code zwischen Web- und Mobiler Anwendung teilen, wie das Beispiel auf GitHub zeigt.

Einige Komponenten, wie Direktiven und Services, können problemlos geteilt werden. In Verbindung mit NativeScript zeigt sich eine Stärke von Angular: Das Framework ist flexibel, um auch andere Plattformen als das Web zu bedienen. Mehr dazu in meinem Artikel auf informatik-aktuell.de.

One to rule them all – TypeScript to the rescue!?

In den letzten Jahren hat sich die Entwicklung von Web-Anwendungen stark verändert. Große komplexe System leben im Browser. Gerade Frameworks wie Angular oder ReactJS zeigen diesen Trend sehr deutlich. Dabei ist JavaScript dafür eigentlich gar nicht gebaut: Es war als HTML-Erweiterung geplant und nicht als universelle Sprache des Web. Deswegen ist im Moment TypeScript (gerade im Zusammenhang mit Angular) in aller Munde. Mit seinem statischen, optionalen (!) Typsystem setzt es dabei auch niedrige Einstiegshürden.

weiterlesen

JavaSPEKTRUM 05/2017

JavaSPEKTRUM 05/2017 – Webservices auf Basis von HTTP/2

Am 29.09.2017 erscheint mein Artikel mit dem Titel Webservices auf Basis von HTTP/2 in der JavaSPEKTRUM.

Die neue Version des Hypertext-Transfer-Protokolls (HTTP/2) bringt viele positive Neuerungen für das World-Wide-Web: Request-Multiplexing, komprimierte Protokoll-Metadaten und Server-Push. All dies macht das Surfen im Web schneller und sorgt für ein angenehmeres Nutzungserlebnis (engl. user experience, kurz: UX). HTTP/2 zielt darauf ab, die bestehende Netzbandbreite besser auszunutzen. Weiterhin wird die Latenz im Vergleich zur Vorgängerversion HTTP/1.1 stark verringert. Das Phänomen des Head-of-line-blocking, das in HTTP/1.1 stets zu Verzögerungen führt, tritt in HTTP/2 nicht mehr auf.
weiterlesen

Seite 1 von 10312345...Letzte »